Tango Extremo in Ramin

20.06.2015 - 20:00 Uhr


Tango Extremo präsentiert ein sehr abwechslungsreiches Repertoire. Eine Mischung aus Klassik, Jazz, brasilianische Musik und Tango Nuevo. In den Jahren seines Bestehens hat sich die Gruppe in der Musik der argentinischen Region des Río De La Plata spezialisiert. Die Gruppe arbeitet mit vielen bekannten Musikern aus der ganzen Welt. Unter den Komponisten und Arrangeuren Tango Extremo befinden sich Musiker wie: Martin Fondse, Ilja Reijngoud, Onno Krijn Renard Aust, Wim Warman (Netherlands) Tomás Gubitch (Argentinien), Gustavo Mozzi (Argentinien), Francesco Venerucci (Italien), Felipe Perez Santiago (Mexiko).

 

Die Gruppe:

Tanya Schaap - Violine, künstlerischer Leiter

Marco Kegel - Sopran-Saxophon

Hans van der Maas - Akkordeon

Rob van Kreeveld - Flügel

Sander Kem - Kontrabass

 

 

Seit seiner Gründung im Jahr 2003, hat Tango Extremo durchaus einen Wandel vollzogen. Die Gruppe hat an allen der Szenen in den Niederlanden gespielt. Sie tourten weit über die Grenzen des Königreichs  Niederlande. Die Band wurde auf Initiative der Geigerin Tanya Schaap gegründet. Sie war von Anfang an die treibende Kraft des Teams. Die Gruppe ist recht unkonventionell zusammengestellt, das gibt eine Menge Möglichkeiten und extrem einzigartigen Klang.

 

 

Tango Extremo tourte in vielen Ländern der Weltauf Bühnen in den Niederlanden, Spanien, Frankreich, Portugal, Belgien, Italien, Mexiko, Großbritannien, Türkei, Kurdistan, Irland, Kroatien, Russland, China, Süd-Afrika, Botswana, Bolivien, Uruguay, Süd-Korea, Grönland, Island, Deutschland, Schweiz, Aruba, Curacao, St. Martin, Ecuador und Kolumbien.

Im August 2009 spielte Tango Extremo als der einzige "nicht-argentinische Gruppe" auf dem renommierten “Buenos Aires Tango Festival” in Buenos Aires.

 

Im Jahr 2011 präsentierte Tango Extremo sein neues Programm "Viva la Vida" nicht nur auf den Brettern der niederländischen Theatern, sondern auch in Island, Grönland, Aruba, Sint Maarten, Venezuela, Ecuador und Kolumbien. Im Jahr 2012 veröffentlichte die Gruppe ihr sechstes Album "Toujours Bizarre '' und ging mit dem Programm nach Bolivien, Deutschland und der Schweiz. Im Jahr 2014 trat Tango Extremo in einer monatlichen Konzertreise in China.

 

Dyskografie:

- ‘El Silencio’ (Munich Records, Sundisc (Taiwan), 2003

- ‘Una Cosa Diferente’ (Munich Records, Sundisc (Taiwain), 2004

- ‘Érase una vez..’ (Maxanter Records The World Series), 2007

- ‘Carnaval de Bueons Aires’ (Maxanter Records The World Series), 2008

- ‘Fantango’ (Maxanter Records The World Series), 2011

  - ‘Toujours Bizarre’ (Maxanter Records The World Series), 2011

  - “Dama de Blanco”, 2013

 

 

 

Mehr Informationen unter:

www.tangoextremo.com
www.myspace.com/quintetotangoextremo                                     

 www.facebook.com/quintetotangoextremo
www.jwajazz.nl